Da Konsumenten zunehmend desensibilisiert gegenüber Marketing-Botschaften sind, stehen Unternehmen immer wieder vor der Herausforderung ihre Zielgruppe auf effektive Weise zu erreichen. Dabei hat sich in den letzten Jahren ein Trend ganz klar herauskristallisiert: Experiences.

 

Konsumenten wollen nicht länger alles nur in der digitalen Welt erleben und sehen auch materielle Besitztümer immer weniger als erstrebenswert an. Stattdessen dreht sich inzwischen alles um Erlebnisse – live, echt und mit allen Sinnen erfahrbar.

 

Auf diesen Trend haben viele Unternehmen schon längst reagiert und setzen zunehmend wieder auf Offline-Aktivität. Ob Showrooms, Flagship-Stores oder Events – Live-Marketing gewinnt zunehmend an Bedeutung.

 

Wenn in Ihrem Unternehmen Live-Marketing bisher kein Teil Ihrer Strategie war, sollten Sie das 2018 dringend ändern.

 

 

Was ist Live-Marketing?

 

Live-Marketing beschreibt die Organisation und Durchführung von Veranstaltungen als Teil des Marketing-Mixes im Unternehmen, um Marken, Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben.

 

Praktisch heißt das, man bietet Kunden, sowohl Privat- als auch Unternehmenskunden, Veranstaltungen, wie Messen, Konferenzen, Seminare, PR-Events, Meetups, Produktlaunches, Sport- und Kulturveranstaltungen und vieles mehr. Die Liste an Möglichkeiten ist hier endlos lang. Im Rahmen dieser Events hat man dann die Möglichkeit seiner Zielgruppe live und direkt zu begegnen – ganz ohne Display dazwischen.

 

Im Meer der unzähligen Marketingaktivitäten, die Unternehmen heute auf dem Schirm haben müssen, geht Live-Marketing jedoch oft unter. Nicht zuletzt wegen dem Hype um innovative digitale Marketingstrategien, mit denen sich Marketers schon die letzten Jahre beschäftigen. Warum Sie Live-Marketing 2018 aber auf keinen Fall ignorieren sollten, zeigen diese 6 Gründe:

 

 

1. Millennials sehnen sich nach persönlichem Kontakt

 

Millennials, die Generation, die zwischen den frühen 80er Jahren und 2000 geboren wurde, wird nachgesagt, besonders digitalaffin zu sein. Wer hätte gedacht, dass sich ausgerechnet diese Zielgruppe wieder “die guten alten Zeiten” zurückwünscht? (1)

 

Während sich in allen Bereichen unseres Lebens technologische Innovationen und Automatisierungen immer schneller weiterentwickeln, bleiben tiefgehende, persönliche Verbindungen in der digitalen Welt oft auf der Strecke. Neben allen neuen Tools und Gadgets, die die Digitalisierung so mit sich bringt, wünschen sich die 20 bis 30-Jährigen den menschlichen Touch zurück. Und den finden sie, nach eigener Angabe, auf verschiedenen Events.

 

Ob rein zum Spaß oder informativ, bieten Events unvergessliche Erinnerungen und machen es möglich, sich mit Freunden, Kollegen und anderen Gleichgesinnten zu verbinden.

 

Eine Studie von Eventbrite bestätigt, dass 89% der Millennials letztes Jahr an mindestens einem Live-Event teilgenommen haben. (2) Darunter Partys, Konzerte, Festivals, Kunst- und Sportevents aber auch Konferenzen und Seminare.

 

Diese Generation scheint ihr Glück weniger in Besitztümern oder ihrer Karriere zu suchen. Stattdessen sind sie darauf fokussiert, bedeutsame Erlebnisse zu schaffen, teilen und fest zu halten. Dies geschieht größtenteils auf Events. Rund 3 von 4 Befragten geben an, für ein solches Erlebnis lieber Geld auszugeben, als für die Anschaffung von materiellem Besitz Tendenz steigend. (2)

 

 

2. Events bleiben in Erinnerung mehr als jede digitale Marketingaktivität

 

Was ein Großteil der digitalen Marketingmaßnahmen gemeinsam hat, ist die extreme Schnelllebigkeit. Kreative Ideen, viraler Content und technische Innovationen werden benötigt wie am Fließband, um im harten Wettbewerb um die Online-Aufmerksamkeit der User zu gewinnen. Viele Nutzer verbringen den Großteil ihres Tages online und sind währenddessen permanent Werbebotschaften ausgesetzt. Kein Wunder, dass davon nur wenige in Erinnerung bleiben ganz im Gegensatz zu Events.

 

Der Grund dafür ist simpel: Vorfreude, Aufregung und die freudigen Überraschungsmomente, wenn etwas wundervolles passiert auf das man nicht vorbereitet ist. All das ist eine emotionale Achterbahn für uns und sticht deutlich aus dem alltäglichen Leben der Besucher heraus. Und Erlebnisse, die herausstechen, bleiben in Erinnerung.

 

Rund 80% der Millennials geben an, dass einige der besten Erinnerungen ihres Lebens auf besuchten Events oder anderen Live-Erlebnissen entstanden sind. (3) Wer kann das schon von Momenten in der digitalen Welt behaupten?

 

Real-life Erlebnisse sind fesselnd und formen unsere Erinnerungen grundlegend. Ihre Marke kann Teil dieser Erinnerung sein.

Live-Marketing auf Konferenzen, Messen und Seminaren

Live-Marketing ist so vielseitig wie Ihre Zielgruppe

Live-Marketing ist keineswegs nur für Privatkunden interessant. Auch im Bereich der Unternehmenskunden können Sie Ihre Zielgruppe durch Konferenzen, Messen oder Seminare besser erreichen.

3. Events verbinden und machen Ihre Marke erlebbar

 

Viele Ihrer Gäste werden es bestätigen: Auf Events mit vielen Besuchern spürt man regelrecht die Energie im Raum. Man ist umgeben von Menschen, mit denen man nicht nur gleiche Interessen, sondern auch die erlebten Momente und Emotionen teilt. Und genau dieses geteilte Erlebnis verbindet. Mehr als es digitale Erlebnisse jemals schaffen würden.

 

Über drei Viertel (79%) der Befragten stimmen zu, dass Events ein Gefühl der Verbundenheit zu anderen Teilnehmenden, der Community und der Welt hervorrufen. (2)

 

Jedoch fühlen sich Teilnehmer nicht nur untereinander verbunden, sondern sind auch offener dafür, sich mit Ihrem Unternehmen als Veranstalter oder Sponsor zu connecten. Der Rahmen des Events und die vom Unternehmen gebotenen Erlebnisse, haben signifikanten positiven Einfluss auf die Markenwahrnehmung bei Besuchern.

 

Dies bestätigen 72% der Konsumenten in einer Studie des Event Marketing Institutes. Rund drei Viertel der Befragten geben außerdem an, auf Event beworbene Produkte mit höherer Wahrscheinlichkeit zu kaufen. (4)

 

Anstelle von einem digitalen Monolog, haben Sie auf Events die Möglichkeit sich mit Ihrer Zielgruppe direkt zu verbinden und Face-to-Face in den Dialog zu treten.

Durch Live-Marketing mit der Zielgruppe verbinden

Persönliche Verbindung zur Zielgruppe durch Live-Marketing

Studien bestätigten: Live-Marketing wirkt sich positiv auf die Wahrnehmung Ihrer Marke aus und steigert sogar die Kaufbereitschaft bei potentiellen Kunden.

4. Ihr Unternehmen steht im ungeteilten Fokus

 

Es ist nichts Neues, dass man heute als Unternehmen mit ständigem Wettbewerb zu kämpfen hat. Normalerweise sind Konsumenten umgeben von verschiedenen Optionen, zwischen welchen sie wählen können dabei kann es schnell passieren, dass man als Unternehmen im Werbedschungel untergeht.

 

Ob als Veranstalter oder Sponsor, auf einem Event sind Sie meistens die einzige für Besucher verfügbare Option. Das erlaubt Ihnen die Interaktion mit Ihrer Zielgruppe besser zu lenken. Der Clutter, das Werberauschen, dem Konsumenten normalerweise ausgesetzt sind, wird ausgeblendet und Sie haben die Möglichkeit leichter mit Ihren Kunden ins Gespräch zu kommen.

 

So können Sie persönliche und authentische Beziehungen mit Ihrer Zielgruppe in einem Maß aufbauen, wie es in der digitalen Welt fast unmöglich ist.

 

 

5. Das Phänomen “FOMO”

 

FOMO – Fear Of Missing Out. Also das Gefühl, das sich bei den meisten von uns einstellt, wenn wir denken, wir würden etwas verpassen. Das kulturelle Phänomen bewegt heutzutage vor allem die junge Generation. 73% der Millennials stimmen zu, dass die Angst etwas zu verpassen eine Rolle in der Entscheidung spielt, neue Aktivitäten und Erfahrungen auszuprobieren. (3)

 

Hinzu kommen geteilte Erlebnisse von Freunden, Bekannten oder Influencern auf Social Media und das damit verbundene ständige Vergleichen der eigenen Person mit anderen. Teilt das große Idol einen Beitrag darüber, wie einzigartig der letzte Festivalbesuch doch war, breitet sich in vielen von uns der Wunsch aus, auch dabei gewesen zu sein.

 

Heutzutage können alle Erlebnisse und Events sofort und weltweit geteilt werden. Diese Dynamiken bewegen viele, vor allem junge Menschen, dazu, sich mehr und mehr auf Events und Real-life Experiences zu fokussieren, um in den sozialen Netzwerken “mitreden” zu können.

 

 

6. Events sind wie geschaffen für Social Media

 

Durch die kontinuierliche Reizüberflutung der digitalen Welt sind Konsumenten heute selten noch so begeistert, beeindruckt oder geschockt von etwas, dass sie von sich aus unternehmensbezogene Inhalte auf ihren eigenen Social-Media-Kanälen posten.

 

Anders bei Events. Events sind an sich bereits ein besonderer Anlass, der nun mal nicht 24 Stunden am Tag zugänglich ist. Wenn zudem noch ein Erlebnis geboten wird, das die Erwartungen der Besucher übertrifft, ist die Motivation das Erlebte auf Social Media zu teilen maximal hoch. Der dabei entstehende User-generated Content trägt die Reichweite vor Ort in die Online-Welt weiter.

 

Laut Eventbrite teilen rund 80% der Leute, die an einem Erlebnismarketing-Event teilgenommen haben, ihre Erlebnisse mit anderen Personen.(3) Stellen Sie als Unternehmen sicher, dass Sie Teil dieser Erinnerung sind.

 

Um Ihnen dabei zu helfen, Ihre Events noch effektiver zu machen, haben wir hier die Hintergründe und Strategien für erfolgreiches Social-Media-Marketing zusammengefasst.

Live-Marketing durch Social Media Sharing auf Events

Profitieren Sie vom User-generated Content auf Events

Auf Events konkurrieren Sie nicht länger um die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe. Stattdessen posten viele Besucher von sich aus, um das besondere Erlebnis mit Familie, Freunden und Bekannten auf Social Media zu teilen. Sie als Unternehmen können Teil dieses User-generated Contents sein.

Live-Marketing als fester Bestandteil der Marketingstrategie

 

Die oben genannten Gründe machen es deutlich: Der Trend hin zur Experience, ist wohl keiner der allzu schnell wieder vorübergehen wird. Für Unternehmen werden Events und das damit verbundene Live-Marketing folglich immer relevanter.

 

Dabei ist wichtig, dass Live-Marketing keineswegs als separates “nice-to-have” Marketingtool gesehen werden sollte. Der persönliche Kontakt auf Events ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren in einer umfassenden Marketingstrategie. Deshalb sollte Erlebnismarketing fest im Marketingmix integriert sein und sich in das Puzzle aller Marketingaktivitäten einfügen.

 

Anstatt Live-Marketing und digitales Marketing konkurrieren zu lassen, erreichen Sie maximale Effektivität, mit einer umfassenden Strategie, in der sich beide ergänzen.

 

 

Maximal effektiv: Verschmelzung von Digital und Live

 

In der optimalen Customer Journey, können Events als intensiver “erster Eindruck” dienen. Dieser sollte aber unbedingt durch kontinuierliches Engagement, Follow-Ups und Folge-Kampagnen begleitet werden.

 

Durch Social Media, E-Mail und Blog kann die Verbindung zu Besuchern bestehen und verstärkt werden lange nachdem Ihre Besucher die Veranstaltungslocation verlassen haben.

 

Wenn das Event vorbei ist, lassen Sie diesen Effekt nicht einfach verstreichen. Teilen Sie Bilder des Tages auf Facebook oder Instagram. Fragen Sie Ihre Besucher nach ihrer Meinung. Verwenden Sie das Event als Basis für die digitale Konversation, die Sie im Nachhinein mit Kunden aufbauen. So können Sie optimal die Lücke zwischen Offline- und Online-Welt schließen.

 

 

Unternehmen sollten aufhören sich hinter Displays zu verstecken und anfangen, Events als Orte wahrzunehmen, auf denen sie ihrer Zielgruppe auf Augenhöhe begegnen können. Nutzen Sie Live-Marketing, um Ihre Zielgruppe besser zu erreichen und eine persönliche Verbindung aufzubauen.

 

Durch besondere, emotionale und erinnerungswürdige Erlebnisse für Ihre Kunden maximieren Sie die Effektivität ihres Marketings und machen sich als Unternehmen außergewöhnlich.

 

 

 

Quellen:

(1) Forbes. Why Nostalgia Marketing Works So Well With Millennials, And How Your Brand Can Benefit.(https://www.forbes.com/forbes/welcome/?toURL=https://www.forbes.com/sites/laurenfriedman/2016/08/02/why-nostalgia-marketing-works-so-well-with-millennials-and-how-your-brand-can-benefit/&refURL=&referrer=#563795653636)

(2) Eventbrite. The Experience Movement: How Millennials Are Bridging Cultural and Political Divides Offline. (https://s3.amazonaws.com/eventbrite-s3/marketing/landingpages/assets/pdfs/Eventbrite+Experience+Generation+report-2017.pdf)

(3) Eventbrite. Millennials Fueling the Experience Economy. (https://eventbrite-s3.s3.amazonaws.com/marketing/Millennials_Research/Gen_PR_Final.pdf)

(4) Event Marketing Institute. Experiential Marketing Benchmark Report. (http://www.eventmarketer.com/wp-content/uploads/2016/05/2016EventTrackExecSummary.pdf)

Weitere Artikel

Unser Angebot im Überblick

Übersichts-PDF herunterladen

Veröffentlicht von

Lisa

Lisa

Lisa End, Marketingmanager bei UpReach