Wir von UpReach sind Experten für die Schnittstelle von Technologie, Fotografie und Marketing und teilen hier auf unserem Blog unser Wissen rund um das Thema Fotoboxen.

 

Ursprünglich von Hochzeiten, Geburtstagen oder Abschlussfeiern bekannt, sorgen Fotoboxen lange nicht mehr nur auf privaten Feiern für unvergessliche Momente. Auch immer mehr Unternehmen setzen auf Fotoboxen als Teil ihrer Marketingstrategie.

 

Fotoboxen haben sich weiterentwickelt und dienen inzwischen als visuelle und skalierbare Promotion-Tools für viele Unternehmen, denn sie können weitaus mehr als nur “Fotos machen”. In vielen Fällen werden Photo Booths dabei auf Tagesbasis vermietet, heute soll es jedoch um den Kauf von Fotoboxen gehen. Wenn Sie eine Fotobox kaufen möchten, wird Ihnen dieser Guide dabei helfen, einen Überblick über die wichtigsten Informationen zu bekommen und die relevantesten Fragen zu beantworten:

 

Welche Funktionen bietet eine Fotobox?

Wie lassen sich Fotoboxen als Marketing-Tools für Unternehmen einsetzen?

Wie mache ich meinen Einsatz so erfolgreich wie möglich?

Lohnt sich für mich ein Kauf oder sind Alternative wie Leasing oder Miete besser?

Was gilt es beim Kauf unbedingt zu beachten?

 

Diese und viele andere Fragen beantworten wir in unserem „Fotobox kaufen“-Guide.

 

Planen Sie eine Fotobox zu kaufen und haben Fragen? Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

1. Fotobox – unvergessliche Momente für Ihre Zielgruppe

 

 

1.1 Das ultimative Spaßerlebnis

 

Schon seit längerem sind Fotoboxen das Highlight auf Hochzeiten und Geburtstagen und sorgen unter Gästen für einzigartigen Spaß und bleibende Erinnerungen. Sie bieten Nutzern, die Möglichkeit außergewöhnliche Momente zu erleben, festzuhalten und zu teilen – und treffen damit den Nerv unserer Zeit.

 

Kein Wunder das Fotoboxen lange nicht mehr nur auf privaten Feiern das Highlights des Abends sind. Auch viele Unternehmen haben sie inzwischen für sich entdeckt und sorgen so für besondere Erlebnisse und einzigartige Erinnerungen bei ihrer Zielgruppe.

Kaum eine Aktion sorgt für so viel Abwechslung und ausgelassene Stimmung vor Ort, wie eine Fotobox.

 

Fotobox animierte Beispiele

 

 

 

1.2 Die Fotobox als Publikumsmagnet

 

Richtig eingesetzt bieten Fotoboxen das ultimative Spaßerlebnis – nicht selten bilden sich Schlangen von Besuchern, die ein Foto aufnehmen wollen. Auf vielen Events und Messen wirken Fotoboxen als der Publikumsmagnet schlechthin.

 

Heutzutage kämpfen Unternehmen auf Messen und Events um die Aufmerksamkeit der Besucher. Fotoboxen bieten hier eine einfache Lösung; sie wecken schnell das Interesse der Besucher, punkten durch Interaktivität und bieten dazu eine persönliche Erinnerung zum Mitnehmen – da können die wenigsten Event-Aktivitäten mithalten.

 

Für viele Besucher sind Foto-Systeme ein neuartiges Erlebnis, das neugierig macht. Die intuitive Nutzung lädt dazu ein, es direkt auszuprobieren. Haben Besucher erstmal den Bogen raus, ist es für viele das ultimative Spaßerlebnis mit ihren Liebsten Fotos zu machen, diese zu teilen und als Ausdruck mit nach Hause zu nehmen. Das sorgt für bleibende Erinnerungen – und Ihr Unternehmen kann Teil dieser Erinnerung sein.

UpReach Fotobox beim Länderspiel für Mercedes

Fußball-Fans vor dem UpReach Foto-System

Das Länderspiel im Olympiastadion war nicht nur für die Nationalelf, sondern auch für das UpReach Foto-System ein großer Tag. Dort setzte Mercedes eine Fotobox mit Greenscreen-Technologie zur Promotion der neuen C-Klasse ein. Dank des einzigartigen Set-Ups bildete sich schnell eine Schlange von Besuchern, die alle ein Bild mit ihren Lieblingsstars an der Fotobox machen wollten. Genaueres über den Einsatz erfahren Sie hier.

2. Wie funktioniert eine Fotobox?

 

Da Fotoboxen je nach Einsatzzweck komplett individualisiert werden können, ist es schwierig, diese Frage allgemein zu beantworten. Beim hier gezeigten Userflow handelt es sich um den Standard-Userflow, der auf Wunsch mit zahlreichen Funktionen erweitert werden kann.

 

 

Userflow Fotobox

 

Standardmäßig bietet eine Fotobox dem Besucher drei verschiedene Aufnahme-Modi, zwischen denen ausgewählt werden kann: Einzelfoto, GIF und Boomerang. Im Standardprofil sind alle drei enthalten.

3. Mehr als nur ein Foto – Möglichkeiten einer Fotobox

 

3.1 Aufnahme-Modi

 

Beim Stichwort Fotobox, denken die meisten Leute an den klassischen Fotoautomaten aus Bahnhöfen oder von Hochzeiten, der ein Foto macht, das dann ausgedruckt werden kann. Die Möglichkeiten, die eine Fotobox bietet, sind allerdings um einiges gewachsen.

Fotoboxen bieten inzwischen weitaus mehr als nur ein Einzelfoto – verschiedenste Aufnahme-Modi sorgen für Abwechslung und Begeisterung unter Nutzern:

 

Der Klassiker: Polaroid-Einzelfoto

 

Der wahrscheinlich bekannteste Aufnahme-Modus ist das klassische Einzelfoto. Es wird nach dem Countdown ein Foto gemacht, das dann direkt ausgedruckt werden kann. Hierbei erinnert der Ausdruck an ein Polaroid-Foto – allerdings mit Ihrem ganz persönlichen Design.

Fotobox Polaroid Beispiele

 

 

GIF und Fotostreifen

 

Wählt ein Besucher die GIF-Funktion aus, so werden drei Fotos direkt hintereinander geschossen. Die besten Ergebnisse erreicht man, wenn man nach jedem Shot seine Position verändert oder eine andere Grimasse schneidet.

Die drei entstandenen Fotos werden dann nacheinander zusammengefügt und in Endlos-Schleife abgespielt. Ausgedruckt kommt das GIF als der allseits beliebte Foto-Streifen heraus – ebenfalls in Ihrem Markendesign.

 

GIF und Fotostreifen

 

 

 

Nicht nur auf Instagram beliebt: der Boomerang

 

Die meisten kennen ihn als beliebte Funktion von Instagram – der Boomerang. Dabei handelt es sich um ein ca. 1-sekündiges Video das immer wieder vor und zurückgespult wird. Die dabei entstehenden Effekte sind der Hit in den sozialen Medien!

 

Boomerang Beispiel

3.2 Einzigartiger Output für maximale Aufmerksamkeit

 

Beim Output gilt die Devise: Je einzigartiger, desto besser. Ein normales Selfie kann schnell mal mit dem eigenen Smartphone geschossen werden. Um Leute zu begeistern braucht es Output mit “Wow”-Faktor, der gerne auf Social Media geteilt wird.

 

Deshalb sind wir bei UpReach darauf fokussiert jedes Projekt so individuell wie möglich zu gestalten. In enger Zusammenarbeit helfen wir Ihnen bei der Ideenfindung und Konzeption, damit auch Ihr Einsatz zu einer Success Story wird. Dass der Kreativität in der Gestaltung der Designs keine Grenzen gesetzt sind, zeigen die folgenden Kundenbeispiele. Hier haben wir einige der schönsten, lustigsten oder verrücktesten Designs zusammengestellt:

Besucher mit Overlays begeistern

 

Wollen Sie Ihre Besucher wirklich begeistern, müssen Sie Ihnen ein möglichst besonderes Erlebnis an der Photo Booth bieten. Experimentieren Sie mit Aufnahmen, die nicht einfach mit dem eigenen Smartphone nachgemacht werden können. Dabei kann das Design thematisch an Ihr Unternehmen oder eine spezielle Kampagne angepasst werden. Durch das Backofen-Overlay von Constructa ist bestimmt jedem Besucher das Wasser im Mund zusammengelaufen.

Fotobox Overlay Beispiel

Social-Media-Hits mit animierten Overlays

 

GIFs und Boomerangs sind bereits prädestiniert dafür, auf Social Media geteilt zu werden. Die Bewegtbilder sind für Besucher etwas besonderes, da sie Raum für Kreativität lassen und sich von normalen Bildern in den sozialen Medien abheben. Noch besser kommen die Bilder an sobald auch beim Overlay Bewegung ins Spiel kommt, wie hier bei Blycolin oder Migros. Animierte Overlays sind eine einfache Möglichkeit seinen Besuchern Output mit „Wow“-Faktor zu bieten, der gerne auf Social Media geteilt wird.

Nehmen Sie den Besucher mit auf Reisen durch Greenscreen-Technologie

 

Dabei wird ein grüner (oder alternativ blauer) Hintergrund vor der Fotobox aufgestellt. Wird jetzt eine Aufnahme gemacht, so ersetzt die Software alle Grüntöne mit dem gewählten Hintergrund. In welche Welten Sie Ihre Besucher mitnehmen ist ganz Ihnen überlassen; Strand, Unterwasserwelt, City-Skyline oder fremde Galaxien sind nur einige Beispiele dessen, was möglich ist.

Greenscreen

Bild Fotobox Beispiel

Persönliche Erinnerung durch individuelle Texteingabe

 

Wollen Sie Ihrem Besucher ein ganz persönliches Erinnerungsfoto mitgeben? Mit Hilfe von individueller Texteingabe können Sie das erreichen. Dabei kann jeder Besucher nach der Aufnahme beispielsweise seinen Namen, Wohnort oder ähnliches eingeben, welcher dann auf dem Layout erscheint. So konnte auf der Jubiläums-Roadshow jeder seine ganz eigene Bild-Titelseite gestalten.

3.3 Ausdruck, Social Sharing & Co – Distributionsmöglichkeiten einer Fotobox

 

Während der klassische Ausdruck bei Nutzern natürlich immer noch beliebt ist, muss eine Fotobox im digitalen Zeitalter weitaus mehr können. Nutzer lieben eine persönliche Erinnerung, die sie in den Händen halten und mit nach Hause nehmen können. Gleichzeitig wollen sie das Erlebte aber mit Freunden und Bekannten auf Social Media teilen. Daher sind digitale Optionen zur Distribution von erstelltem Output heute unabdingbar. Dafür gibt es unzählige Möglichkeiten.

 

 

E-Mail Sharing über eine HTML-E-Mail

 

Nachdem die Aufnahme gemacht wurde, trägt der Besucher auf dem Sharing-Screen seine E-Mail ein. Die Aufnahme wird ihm dann per HTML-E-Mail zugesendet. Diese E-Mail kann nach Wunsch frei gestaltet werden – das heißt sie passt sich Ihrem Markendesign an. Logos, Bilder und andere Grafiken können integriert werden.
Ist die Fotoaktion beispielsweise mit einem Gewinnspiel verbunden, können die Gewinne in der E-Mail präsentiert und ein Button zur Bestätigung der Teilnahme eingefügt werden.

 

 

SMS Sharing über die mobil-optimierte Live-Galerie

 

Hierbei kann der Besucher nach Erstellung der Aufnahme seine Handynummer eingeben und erhält dann eine SMS mit dem Link zu seinem Foto. Klickt er diesen Link an öffnet sich die Smartphone-optimierte Live-Galerie. Die Aufnahme kann jetzt auf dem eigenen Gerät gespeichert werden oder aber durch integrierte Social Media Sharing Buttons auf Facebook, Twitter, Whatsapp und Co. geteilt werden.

4. Fotobox als Marketing-Tool – maximieren Sie Ihren ROI

 

Fotoboxen sind lange nicht mehr nur ein Spaß-Tool, das als nettes Extra auf Veranstaltungen steht. Viel mehr haben Sie sich zu Marketing-Tools weiterentwickelt, die Unternehmen für messbare Ergebnisse im Live-Marketing einsetzen. Die Haupteinsatz-Ziele sind dabei Markeninteraktion, Social-Media-Reichweite, Datengenerierung oder auch Absatzförderung.

 

 

4.1 Markeninteraktion

 

Mit einer Fotobox erreichen Sie Ihre Zielgruppe wie nie zuvor. Sie geben Ihren Besucher die Möglichkeit besondere Bilder zu machen und treffen damit den Nerv der Zeit. Das führt zu authentischer Interaktion zwischen dem Besucher und Ihrer Marke, die heute immer schwieriger zu erreichen ist.

 

Mithilfe einer Photo Booth heben Sie sich als Unternehmen von der Masse ab und bleiben bei Ihrer Zielgruppe in Erinnerung – das gilt sowohl für Privatkunden als auch für Unternehmenskunden. Wie Unternehmen wie Hublot, & other stories oder die Telekom Fotoboxen dafür eingesetzt haben das Brand Engagement zu fördern, erfahren Sie in den Case Studies.

 

4.2 Social-Media-Reichweite

 

Viele Unternehmen nutzen Fotobox dazu, die Social-Media-Reichweite durch sogenannten User-Generated-Content zu steigern. Je besonderer der Output, desto mehr Posts werden auf Social Media geteilt. Durch die gebrandeten Aufnahmen, die dabei im Netzwerk von Freunden, Bekannten und anderen Followern verbreitet werden, kann leicht die Bekanntheit einer Marke gesteigert werden.

 

Die besten Ergebnisse erzielen Sie mit einem gut durchdachten Foto-Marketing Konzept. Zum Beispiel kann die Verwendung von Event-Hashtags oder Hashtag-Gewinnspielen dabei helfen, noch mehr Aufmerksamkeit auf Ihre Aktion zu lenken. Lassen Sie sich jetzt von Einsätzen für Mercedes Benz, Klarna oder Kaufland in unseren Case Studies zur Social-Media-Reichweite inspirieren.

 

 

4.3 Datengenerierung

 

Datengenerierung wird immer wichtiger für viele Unternehmen. Mit einer Photo Booth können auf authentische und unaufdringliche Art Daten von Besuchern gesammelt werden.

 

Ob Kontaktdaten für einen Newsletter, Kundenfeedback oder eine Mitarbeiterumfrage  – die Möglichkeiten hier sind endlos. Durch speziell programmierte Zwischen-Screens kann jede Art von Datenabfrage an der Fotobox erfolgen. In unseren Case Studies zu Datengenerierung, erfahren Sie, wie Unternehmen wie die Sparda-Bank, real.digital oder invisalign das Foto-System erfolgreich eingesetzt haben.

 

 

4.4 Absatzförderung

 

Handfeste Ergebnisse erzielen Sie mit einer speziellen Konfiguration für die Absatzförderung. Dabei wird mit jedem Foto ein Gutschein (z.B. in Form eines Barcodes) für den Nutzer ausgedruckt. Dieser kann direkt vor Ort oder auch im Online-Shop eingelöst werden. Inspiration hierfür liefert die Case Study über Thomas Sabo an der Vogue Fashion Night.

5. Wie lässt sich eine Fotobox einsetzen?

 

Die Vielfalt einer Fotobox ist endlos groß. Einsätze rangieren von einer Tagesmiete für ein PR-Event über mehrmonatige Roadshows bis hin zur Festinstallation in Markenwelten oder Hotels. Sowohl für Privatkunden als auch Unternehmenskunden sind Fotoboxen dabei ein effektives Marketing-Tool.

 

Planen Sie eine Fotobox zu kaufen, können Sie diese

…intern für verschiedene Einsätze verwenden, wie Promotions, PR-Events oder Firmenfeiern

…als Festinstallation an einen Ort stellen

…als Agentur an Ihre eigenen Kunden weitervermieten

 

Hier haben wir die häufigsten Einsatzzwecke zusammengefasst:

 

 

5.1 Fotobox für Messen

 

Auf Messen ist es essentiell herauszustechen und die Aufmerksamkeit der Besucher zu erlangen. Das gelingt besonders durch Tools, die ein interaktives Erlebnis auf dem Messestand bieten. Eine Fotobox ist dabei ein absoluter Publikumsmagnet, der Ihnen dabei hilft mit Kunden ins Gespräch zu kommen. Doch das ist nicht alles; zusätzlich können durch Datenabfrage an der Fotobox wertvolle Leads generiert werden.

 

Fotobox für Messe

 

Wie genau dies funktionieren kann, erfahren am Beispiel von Blycolin und Mont Blanc in den Case Studies.

 

 

5.2 Fotobox für Promotions & Retail

 

Im Promotion & Retail-Bereich sind Brand Engagement und Social-Media-Reichweite besonders wichtige Faktoren. Eine Fotobox hilft genau das zu erreichen. Durch individuelles Branding und Social Sharing erreichen Sie Ihre Zielgruppe, kreieren wertvolle Interaktion und bleiben langfristig in Erinnerung.

 

Fotobox für Promotion

 

Schauen Sie sich jetzt Kundenbeispiele an und finden Sie heraus, wie Unternehmen wie Münchner Merkur, Rausch oder MCM das UpReach Foto-System erfolgreich für Promotions und im Retail eingesetzt haben.

 

 

5.3 Fotobox für PR-Events

 

Auf PR-Events können Marken die Kraft Ihrer Besucher nutzen und durch User-Generated-Content eine enorme Reichweite in den sozialen Netzwerken erreichen. Dabei ist ein abgerundeter Markenauftritt besonders wichtig, um Besucher zu begeistern. Durch das edle und individualisierbare Design des UpReach Foto-Systems eignet es sich perfekt für PR-Events.

 

Fotobox PR-Event Thomas Sabo

 

Mehr Informationen sowie einige Kundenbeispiele finden Sie hier.

 

 

5.4 Fotobox für Roadshows

 

Egal ob zweiwöchige Promo-Tour oder Festinstallation in einem Roadshowtruck für mehrere Jahre – mit einer Fotobox bieten Sie ihren Besuchern der Roadshow eine wunderbare Erinnerung. So können Sie Ihre Markenbekanntheit steigern und persönlich mit Ihren Besuchern ins Gespräch kommen.

 

Fotobox für Roadshow

 

Schauen Sie sich jetzt Kundenbeispiele an und finden Sie heraus, wie Unternehmen wie EMP oder die Apobank Fotoboxen erfolgreich für Roadshows eingesetzt haben.

 

 

5.5 Fotobox als Festinstallation

 

Wenn Sie eine Fotobox kaufen, haben Sie die Möglichkeit diese Ihren Besuchern als Festinstallation an einem Ort zur Verfügung zu stellen. Dies ist eine Option, die oft von Markenwelten, Museen, Fußballstadien oder Hotels genutzt wird. Die Ziele, die in dem Fall erreicht werden können sind vielseitig und können an Ihre Bedürfnisse angepasst werden.

 

Fotobox Einkaufszentrum Hofstatt

 

Inspiration hierfür finden Sie in unseren Case Studies.

 

5.6 Fotobox für Firmenfeiern

 

Auf Firmenfeiern ist eine Fotobox ein beliebtes Spaß-Tool und dient als Party-Highlight auf jeder Feier. Sie sorgt für unvergessliche Momente zwischen Mitarbeitern und stärkt das Gemeinschaftsgefühl. Hier finden Sie heraus, wie Unternehmen wie BMW und booking.com das UpReach Foto-System erfolgreich für Firmenfeiern eingesetzt haben.

 

Fotobox Firmenfeier

6. Design einer Fotobox – 100% anpassbar an Ihre Marke

 

Wenn Sie eine Fotobox kaufen wollen, so ist es natürlich wichtig, dass sich diese zu 100% an Ihre Marke oder die Marke Ihres Kunden anpasst. Das ist besonders wichtig, wenn die Fotobox als Marketing-Tool im Live-Marketing zum Einsatz kommt.

 

So erreichen Sie einen abgerundeten Markenauftritt und kommunizieren sowohl vor Ort als auch online ein konstantes Design. Um das zu erreichen, sollte eine Fotobox in den folgenden Punkten individualisierbar sein:

 

Output (Ausdrucke sowie digitale Layouts)

Hardware (Fotobox und Drucker selbst)

Software (Nutzerflow)

Distribution (E-Mail, SMS & Galerie-Design)

 

 

6.1 Output – Ausdrucke & digitale Layouts

 

Die Designs der Ausdrucke sowie die für die digitalen Layouts, wie GIF und Boomerang, können zu 100% frei gestaltet werden. Nur so können Sie als Marke von der Foto-Aktion profitieren.

Den Besuchern bieten Sie ein wunderbares Erlebnis und eine Erinnerung, die er mit nach Hause nehmen oder auf Social Media teilen kann. Durch das Branding des Outputs ist Ihre Marke Teil dieser Erinnerung.

 

Zusätzlich hilft das Output-Branding dabei, die eigene Social-Media-Reichweite zu steigern. Wenn Besucher die erstellten Inhalte auf Facebook, Twitter oder Instagram teilen, wächst Ihre Markenbekanntheit. Daher ist es besonders wichtig, ein gut durchdachtes Konzept für die Designs zu haben. Denn so wollen noch mehr Besucher ein Foto machen und dieses mit Ihren Freunden in den sozialen Netzwerken teilen. Schauen Sie sich hier für Inspiration gerne unsere Kundengallerie an (s.o.).

 

Output Branding Beispiele

6.2 Hardware – konstante Markenbotschaft an allen Touchpoints

 

Dass eine Fotobox nicht nur vielseitige Funktionen bietet, sondern dabei das Set-Up auch noch gut aussieht, ist besonders wichtig für Unternehmen. Dazu gehört das Design der Fotobox und des Druckers selbst, aber auch zusätzliche Komponenten , wie Hintergrund-Systeme.

 

Durch eine speziell entwickelte Magnetfolierung erstrahlt die Fotobox in Ihrem Markendesign. Das besondere dabei ist, dass diese sich kinderleicht anbringen und wieder abnehmen. Das heißt, die Folierung ist robust und wiederverwendbar, was sie perfekt für Kaufkunden macht.

 

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass bei Langzeiteinsätzen die Folierung regelmäßig ausgetauscht werden kann. So können Fotoboxen beispielsweise an das jeweilige Event oder eine bestimmte Marketing-Kampagne angepasst werden.

 

Alle weiteren Komponenten können ebenfalls an die jeweilige Marke und das restliche Set-Up angepasst werden. Wenn Sie sich für ein Hintergrund-System entscheiden, kann dieses frei nach Ihren Wünschen gestaltet werden. ob einfarbig, mit Logo, Skyline oder anderm Motiv, ist ganz Ihnen überlassen

Fotobox Branding

Fotobox Hintergrundsystem

6.2 Software

 

Während des gesamten Nutzer-Flows ist der Besucher durch das Software-Branding konstant mit Ihrer Marke in Verbindung. Startscreen, Filter und Sharing-Screen können alle in Ihrem Markendesign gestaltet werden. Ob elegant und simpel in weiß oder bunt, verrückt und animiert – das Design bleibt ganz Ihnen überlassen. 

Software Individualisierung

6. Erlebnismarketing messbar machen durch Fotoboxen

 

In vielen Unternehmen kommt Live-Marketing oft zu kurz. Das liegt vor allem daran, dass dessen Einfluss oft nicht messbar erscheint und Investitionen in diesem Bereich daher nicht gerechtfertigt werden können.

 

Wie dieser Artikel zeigt, lässt sich nicht bestreiten, dass Live-Marketing eine der besten Möglichkeiten für Unternehmen ist, die eigene  Zielgruppe zu erreichen. Events bieten den perfekten Rahmen für die Erschaffung von außergewöhnlichen Erlebnissen, die langfristig in Erinnerung bleiben. Von der dabei entstehenden Reichweite der Besucher  können auch Unternehmen profitieren. Doch wie erreicht man dabei messbare Ergebnisse?

 

Eine Fotobox ist dabei eine einfache Lösung, den Return on Investment (ROI) des Eventmarketings  zu analysieren. Durch professionelle Reports wissen Sie im Nachhinein genau, wie viele Nutzer durch die Aktion erreicht werden konnten. Dabei können alle KPIs im Laufe des Nutzerflows ausgewertet werden:

 

Sessions: Wie viele Aufnahmen wurden insgesamt erstellt?

Print: Wie viele Ausdrucke mit Ihrem Markendesign wurden erstellt?

Shares: Wie oft wurden erstellte Aufnahmen per SMS oder E-Mail geteilt?

Klicks: Wie oft sind Besucher vom Foto zu Ihrer Firmen-Website gelangt?

Reichweite: Wie viele Nutzer haben die Aufnahmen auf Social Media geteilt und wie viele Leute wurden damit erreicht?

 

So haben Sie die wichtigsten Kennzahlen stets im Blick und können im Nachhinein auswerten, welches Event besonders erfolgreich war. Einsatzziele wie Markeninteraktion und Social-Media-Reichweite können mit einer Fotobox auf diese Weise auch quantitativ analysiert werden.

 

Sind Unternehmen gleichzeitig auch an Datengenerierung interessiert, so kann eine Fotobox speziell auf diese Bedürfnisse zugeschnitten werden.

 

E-Mail Adressen

Telefonnummern

Kundenfeedback

Recruitinginformationen

 

sind nur einige Beispiele von Lead Generierung mithilfe einer Fotobox.

 

7. Worauf sollte man beim Kauf einer Fotobox achten?

 

Wenn man das erste Mal eine Fotobox kaufen möchte, kann das breite Angebot durchaus überfordern. Ausschlaggebend ist hier, nicht nur die Fotobox selbst, also die Hardware, in die Entscheidung mit einzubeziehen, sondern das ‘Komplett-Paket’.

 

Dieses besteht normalerweise aus 3 essentiellen Komponenten, die wir uns im Folgenden genauer anschauen werden:

 

Hardware
Software & Infrastruktur
Service

 

Die Qualität sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis sollten in allen Punkten stimmen. Bei der idealen Fotobox sollte nicht der Fokus nicht nur auf einem der Faktoren sein. Stattdessen sollten sich die drei Faktoren Hardware, Software und Service gegenseitig ergänzen. An was genau sich Qualität in den einzelnen Punkten festmacht und wie Sie das beste Produkt für Ihre Bedürfnisse finden, erfahren Sie in den nächsten Abschnitten.

 

 

7.1 Hardware – hochwertiges Produktgefühl für Sie und Ihre Besucher

 

Fotobox kaufen Komponenten

Schauen wir uns als erstes den wahrscheinlich offensichtlichsten Teil an: die Hardware. Bei der Hardware ist es zum einen wichtig darauf zu achten, dass alle Komponenten in der Fotobox qualitativ hochwertig sind. Die Konstruktion sollte leicht auf- und abbaubar sein, um den Einsatz so einfach wie möglich zu gestalten. Gleichzeitig sollte die Fotobox von außen natürlich ansprechend aussehen, um Ihren Besuchern das bestmögliche Markenerlebnis zu bieten.

 

Bevor Sie eine Fotobox kaufen, können Sie mit den folgenden Fragen checken, ob es sich um qualitativ hochwertige Hardware handelt:

 

Sieht das Produkt allgemein hochwertig aus?

Bietet die Fotobox dem Nutzer ein hochwertiges Produktgefühl während der Bildaufnahme (optimal funktionierender Touchbildschirm, Stabilität, etc.)

Ist eine Kamera verbaut, die hochwertige Bilder liefert?

Bietet die Fotobox genug Beleuchtung durch LED oder Blitz, damit man auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Fotos entstehen?

Welcher Computer befindet sich im Inneren der Photo Booth?

Gibt es die Möglichkeit neben WLAN auch LAN oder eine SIM-Karte für LTE Internet zu verbauen?

Was sind die Möglichkeiten, die Fotobox in Ihrem Markendesign zu gestalten?

Wie handlich und einfach im Versand ist die Fotobox?

Wie schwierig ist es die Fotobox aufzubauen?

 

Hat man die Fotobox selbst genauer unter die Lupe genommen, ist es genauso wichtig sich Software und Service des Anbieters genau anzusehen. Denn alleine mit guter Hardware ist es nicht getan.

 

 

7.2 Software & Infrastruktur – der Kern einer Fotobox

 

Ein wichtiger, gleichzeitig aber oft unterschätzter, Punkt beim Thema Fotobox kaufen, ist die Software. Eine qualitativ hochwertige Hardware ist zwar unabdingbar, jedoch ist das lange nicht alles. Wer ein Produkt will, das Besucher begeistert und gleichzeitig dabei hilft, gesetzte Marketingziele zu erreichen, der sollte auch unbedingt die mitgelieferte Software genau unter die Lupe nehmen. Diese stellt den eigentlichen Kern der Fotobox dar.

 

Denn ohne eine gut funktionierende Software können die oben-genannten Optionen (Funktionen, Aufnahme-Modi, Distributionsmöglichkeiten, Design etc.) nicht bestmöglich ausgeführt werden. Besucher hätten wahrscheinlich trotzdem noch Spaß vor der Photo Booth, aber Sie als Unternehmen können ohne eine gute Software nicht alles aus der Foto-Aktion herausholen.

 

Bei der Wahl der Software ist es zunächst wichtig, sich Gedanken über das geplante Konzept zu machen.

 

Was ist der Einsatzzweck der Fotobox?

Was will ich mit der Fotobox erreichen?

Wer ist meine Zielgruppe?

An wie vielen Standorten soll die Aktion stattfinden und wie lange?

 

Nachdem Sie diese Fragen für sich beantwortet haben, können Sie jetzt überlegen welche Ansprüche folglich an die Fotobox Software gestellt werden?

 

Mit welchen Aufnahme-Modi kann ich meine Zielgruppe erreichen (Polaroid, GIF, Boomerang, etc.)

Welche Design-Möglichkeiten habe ich?

Wie sollen erstellte Inhalte geteilt werden? (Druck, Social Media, Video Wall)

Brauche ich die Möglichkeit Designs und Funktionen regelmäßig auszutauschen?

Wie werden die Daten im Hintergrund der Software gespeichert und verarbeitet?

 

Dies sind einige Anregungen, wie man die ideale Fotobox für jeden Einsatz findet. Je klarer das Konzept definiert ist, desto mehr profitieren Unternehmen vom Foto-System. Nehmen Sie sich also am besten genug Zeit, Ihre Bedürfnisse und Ziele genau zu definieren. Benötigen Sie dabei Unterstützung und Experten-Rat, helfen wir Ihnen gerne weiter.

 

 

7.3 Service

 

Ein wichtiger Faktor, der leider genau so oft unterschätzt wird wie die Software, ist der Service. Dieser beinhaltet das Projektmanagement auf Seiten des Dienstleisters, den Support sowie die Operations-Infrastruktur.

 

Auch hier sollten Sie sich im Voraus über einige Fragen klar werden:

 

Wie viel Unterstützung benötige ich von seitens des Dienstleisters bei den Themen Projektmanagement, Grafikerstellung, Software-Konfiguration?

Sollen Daten intern oder vom Fotobox-Anbieter gespeichert und verarbeitet werden?

Von wem sollen Logistik und Inbetriebnahme übernommen werden?

Wie sieht der Support von seitens des Dienstleisters aus (vor Ort, Fernwartung, Erreichbarkeit)?

 

Haben Sie diese Fragen für sich beantwortet, wird es Ihnen leichter Fallen mit speziellen Vorschlägen und Fragen auf Fotobox-Anbieter zuzugehen. In den meisten Fällen ist es möglich sich Pakete aus verschiedenen Optionen zu erstellen.

 

Wichtig zu erwähnen ist jedoch, dass der Service einer Kauf-Lösung oft relativ limitiert ist (sehen Sie dazu auch „8. Alternativen zum Kauf„). Man muss sich also als Unternehmen darüber klar werden, wie viel Service und Support man erwartet. Im Fall, dass Sie einen größeren Umfang an Serive und Support benötigen, könnte eine Langzeitmiete die bessere Option für Sie sein.

 

Wir haben schon zahlreichen Agenturen und Unternehmen dabei geholfen, die optimale Fotobox für Ihren Bedarf zu finden. Gerne begleiten wir auch Sie von der Idee, über die Konzeption bis hin zur Durchführung eines Projektes. Gemeinsam mit Ihnen überlegen wir, welche Faktoren für Ihren Fotobox Einsatz am relevantesten sind und welche Fotobox folglich am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

7. Alternativen zum Kauf – finden Sie das beste Modell für Ihre Ansprüche

Die Frage, ob sich ein Kauf lohnt, ist nur sehr individuell zu beantworten. Je nach dem, wie Sie die Fotobox(en) einsetzen wollen und was Ihre persönlichen Bedürfnisse sind, könnten sich andere Modelle mehr lohnen. Die beliebtestes Alternative vom Kauf von Fotoboxen ist die Langzeitmiete. Hier bieten wir Ihnen einen kleinen Überblick über die Unterschiede von Kauf und Miete einer Fotobox.

Kauf

Kostenersparnis bei häufigen Einsätzen

Software-Lizenz muss gekauft werden

Service & Support nicht inklusive

Reparaturen nicht inklusive

(Langzeit-)Miete

Software-Lizenz inklusive

Umfassender Service & Support inklusive

Reparaturleistungen inklusive

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Entscheidung zwischen dem Kauf und der Miete einer Fotobox eine sehr individuelle ist. Allgemein kann eine Fotobox zu kaufen, bei langen oder häufigen Einsätzen die kosteneffizientere Lösung darstellen. Gleichzeitig muss man sich aber bewusst machen, dass man in diesem Fall Abstriche bei wichtigen Punkten wie Service, Support oder Infrastruktur machen muss.

 

Fällt Ihnen die Entscheidung zwischen dem Kauf und der Miete einer Fotobox schwer? Wir sind Ihnen gerne behilflich und beraten Sie unverbindlich, welches Modell sich für Sie am besten eignet. Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf!

Interaktive Fotobox

Wir arbeiten stetig daran diesen Guide weiter auszubauen, um Sie mit den bestmöglichen Informationen zum Thema Fotobox kaufen zu versorgen.

 

Wenn Sie Fragen zum Thema haben oder Unterstützung bei der Suche nach einer Fotobox benötigen, freuen wir uns über Ihre Nachricht.

Weitere Artikel

Unser Angebot im Überblick

Übersichts-PDF herunterladen

Veröffentlicht von

Lisa

Lisa

Lisa End, Marketingmanager bei UpReach